Kontakt Sitemap

Spielberichte RL Süd 00/01
16. Spieltag: KSC - SV Wehen 4:0

11.11.2000, Karlsruhe, Wildparkstadion

Erneut hatten fast 10.000 Zuschauer den Weg in den Wildpark gefunden und erwarteten einen klaren Sieg des KSC.
Zu Spielbeginn gab es erneut Doppelhalter als Intro; Raucheinlagen blieben diesmal aus.

Schon frühzeitig hatte man den Eindruck, dass der Gast aus Hessen kein allzu ernster Prüfstein sein würde. Nachdem zunächst noch Aydin Cetin alleine vor dem Keeper gescheitert war, sorgte wenig später Kapitän Marco Grimm höchstpersönlich für die KSC-Führung. Thijs Waterink erzielte bald darauf das 2:0, womit die drei Punkte quasi eingefahren waren.
Bemerkenswert war in diesem Zusammenhang, dass sich die Stimmung auf den Rängen trotz oder gerade wegen der deutlichen Überlegenheit in Grenzen hielt. Komisch, wie selbstverständlich man diesen "Pflichtsieg" registrierte. Offenbar muß erst wieder ein Spiel verloren werden, damit man klare Siege wieder ausreichend zu würdigen weiß...

In der zweiten Halbzeit gab es dann eine Premiere zu bewundern - Martin Fabus erzielte das 3:0. Das eigentlich bemerkenswerte daran war allerdings die Tatsache, dass das Kopfball-Ungeheuer den Ball mit dem Fuß (!) im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Dem eingewechselten Dirk Fengler blieb es dann vorbehalten, für den 4:0-Endstand zu sorgen.

Die Spieler machten nach dem Abpfiff noch ihre obligatorische Ehrenrunde mit La Ola - ein fast schon gewohntes Bild.

Fazit: Der KSC bleibt nach dem höchsten Saisonsieg Tabellenführer und hat den Vorsprung auf den Dritten Elversberg auf satte sieben Punkte ausgebaut.


Siehe auch:
> RL Süd 00/01 > 16. Spieltag: KSC - SV Wehen 4:0
16. Spieltag: KSC - SV Wehen 4:0
© 2018 Angela Harneit Kontakt | Impressum | www.angela-harneit.de