Kontakt Sitemap

Spielberichte 2. Liga 98/99
15. Spieltag: Arminia Bielefeld - KSC 0:1

23.11.1998, Bielefeld, Alm

Nach der peinlichen Heimpleite gegen Gütersloh sollte ausgerechnet beim Topfavoriten aus Ostwestfalen Wiedergutmachung betrieben werden und die Chance auf den Aufstieg gewahrt werden. "Uffz" hatte als Konsequenz aus dem Gütersloh-Spiel Andy Zeyer aus dem Kader gestrichen und Molata auf die Bank verbannt, dafür durften Fährmann und Schepens von Beginn an ran.

Nur ca. 7.800 Zuschauer verfolgten die" Montags DSF"-Begegnung auf der "Alm", im Gästeblock waren knapp 100 KSC-Fans zu finden, die sich gleichwohl akustisch bemerkbar machten. Nicht zu übersehen war auch eine üble badische Rauchbombe, die das Stadion derart einnebelte, dass das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden mußte, bis sich die Rauchschwaden wieder verzogen hatten.
Das Spiel litt anfangs unter den äußeren Bedingungen auf gefrorenem und mit Schnee bedeckten Geläuf. Aus irgendwelchen Gründen hatte die Rasenheizung ihren Dienst versagt, was die Arminen teuer zu stehen kommen sollte. Doch wenn man schon eine Rasenheizung hat und diese nicht in Gang bringt, hat man es auch nicht besser verdient... Nach torloser erster Halbzeit fand bald nach Wiederanpfiff ein relativ harmloser Kopfball von Danny Schwarz den Weg ins Tor, da Arminenkeeper Koch beim Rettungsversuch im Schnee ausgerutscht war. Die Partie wurde fortan spannend und Simon Jentzsch im KSC-Tor hatte einiges zu tun. Im Gegenzug verpassten die Badener bei mehreren Kontern die vorzeitige Entscheidung. Vor allem Rainer Krieg bot sich mehrfach Gelegenheit, sein Torkonto aufzubessern.
Letzlich blieb es beim knappen, aber eminent wichtigen Sieg, der den Karlsruher Aufstiegsambitionen wieder etwas Nahrung gibt.


Siehe auch:
> 2. Liga 98/99 > 15. Spieltag: Arminia Bielefeld - KSC 0:1
15. Spieltag: Arminia Bielefeld - KSC 0:1
© 2018 Angela Harneit Kontakt | Impressum | www.angela-harneit.de