Kontakt Sitemap

Spielberichte 2. Liga 98/99
34. Spieltag, SpVgg Unterhaching - KSC 1:1

17.06.1999, Unterhaching, Sportpark

Vor dem letzten Spieltag waren die Chancen auf den Aufstieg doch sehr gering, weshalb sich die Nervenanspannung zunächst in Grenzen hielt. Nach kurzem Umweg über die Münchner Innenstadt erreichten wir den Vorort und nach einem kurzem Spaziergang über Feld und Flur sogar das Stadion. Ist eigentlich sehr nett da, und es gibt sogar einen Biergarten direkt neben dem Stadion.

Etliche Badener hatten sich eingefunden, so dass der Fanblock voll war und wir das Stadion akustisch klar im Griff hatten. Nebeltechnisch übrigens auch, und so bekam ich das 1:0 für uns nach 37 (!) sec nur durch den Jubel mit. Nachdem sich der Rauch verzogen hatte, ging die Post ab, sowohl auf dem Platz als auch bei den mitgereisten Fans. Unglücklicherweise begann man nun wieder, vom Aufstieg zu träumen... Plötzlich ging ein weiterer Jubelschrei durch den Fanblock. Ein Radiohörer hatte wohl zu früh die vermeintliche Führung der Fürther in Ulm bejubelt, die wegen Abseits aberkannt wurde. Der Jubel breitete sich aus, und erst viel später wurde der Irrtum wieder aufgeklärt.

Doch ein 2:0 hätte uns bei einem Remis Ulm schließlich auch genügt, und unsere Mannschaft tat wirklich alles dafür. Nach einer halben Stunde hätte es gut und gerne drei oder vier zu Null stehen können, doch beste Chancen wurden vergeben. Vom Aufsteiger aus Haching war bis dato nichts zu sehen gewesen. Doch nach 35 Minuten die wohl spielentscheidende Szene: Nach einem eigentlich harmlosen Foul zeigte der Schiri KSC-Verteidiger Kritzer ohne jegliches Fingerspitzengefühl Gelb-Rot. Nicht nachvollziehbar, wie man in einem solch wichtigen Spiel eine derart überzogene Entscheidung treffen kann. Zu zehnt kämpfte der KSC weiterhin aufopferungsvoll, doch das bisherige Powerplay konnte natürlich nicht fortgesetzt werden.

Trotz allem ergaben sich doch noch einige Chancen, doch zehn Minuten vor Ende zerstörte der Hachinger Ausgleich alle Aufstiegsträume. Einige enttäuschte Fans machten sich noch über den Zaun her, was die Polizei zum Einsatz von Tränengas (!) veranlaßte, was leider auch einige völlig Unbeteiligte traf.

Nach Schlußpfiff wurde die Mannschaft zumindest noch für die heutige Leistung gefeiert. Hätte man gegen die Abstiegskandidaten genauso aufgetrumpft, wäre man heute nicht mehr von fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen abhängig gewesen und hätte den Aufstieg gefeiert. So wurde es leider nur eine weitere Folge der Fortsetzungsreihe "Tragische letzte Spieltage"...

Die Aufstiegsfeier der Gastgeber im Stadion-Biergarten wollten wir uns dann nicht mehr antun und ließen den Abend stattdessen in einer Hachinger Kneipe ausklingen. Dort versuchten einige Hachinger mehr oder weniger erfolglos uns aufzuheitern, ehe wir uns dann auf die lange Rückfahrt machten.

Auf ein Neues im nächsten Jahr...


Siehe auch:
> 2. Liga 98/99 > 34. Spieltag: SpVgg Unterhaching - KSC 1:1
34. Spieltag: SpVgg Unterhaching - KSC 1:1
© 2018 Angela Harneit Kontakt | Impressum | www.angela-harneit.de