Kontakt Sitemap

Spielberichte 2. Liga 99/00
30. Spieltag: KSC - FC St. Pauli 0:0

05.05.2000, Karlsruhe, Wildparkstadion

Gegen die Kiez-Kicker waren erneut nur rund 4.200 Zuschauer im Wildpark, die sich partout nicht hatten vertreiben lassen und der widrigen Tabellensituation trotzten.

Diejenigen, die den Weg in den Wildpark gefunden hatten, sahen ein Spiel, bei dem es für uns um rein gar nichts mehr ging und das dementsprechend langweilig war. Der KSC zeigte zumindest ein gewisses Bemühen, war mit seinem Latein aber meist schnell am Ende - Torchancen blieben Mangelware.

Von den noch mitten im Abstiegskampf steckenden Paulianern wäre dagegen eigentlich mehr zu erwarten gewesen. So wird es wohl auch für die Hamburger in die neue zweigleisige Regionalliga gehen.

Die einzige Szene des Spiels, die die Zuschauer wieder kurzzeitig aufweckte, gab es kurz nach der Halbzeit. Der Totalausfall Jozinovic hatte einen Elfmeter verursacht; den schwachen Schuß konnte Simon Jentzsch allerdings parieren.

Für Heiterkeit bei den KSC-Fans sorgte noch der Auftritt des frisch gekürten Vizepräsidenten Werner Merkel. Der langjährige Fanbetreuer erschien ungewohnt im Anzug im Fanblock und mußte sich deswegen ein paar Gesänge anhören. Ansonsten plätscherte das Spiel vor sich hin und wohl jeder der 4.200 war froh, als endlich der Schlußpfiff ertönte.

Unerfreuliche Szenen gab es danach noch vor dem Stadion bzw. in der Karlsruher Innenstadt. Einige Rowdys aus der rechten Szene wollten die Partie offenbar nutzen, um sich mit den bekanntermaßen links orientierten Anhängern von St. Pauli zu prügeln bzw. ihre verqueren Ansichten mit der Faust durchzusetzen. Vor dem Block A4 wurden ca. 80 Gewaltbereite von der Polizei eingekesselt; in der Innenstadt wurden später am Abend 17 Rechte vorläufig festgenommen.

© 2018 Angela Harneit Kontakt | Impressum | www.angela-harneit.de