Kontakt Sitemap

Spielberichte 2. Liga 99/00
13. Spieltag: FC St. Pauli - KSC 3:1

28.11.1999, Hamburg, Millerntor

Am ersten Advent ging es per Bahn in die Hansestadt, wo man sich im Kellerduell endlich mal wieder einen Sieg gönnen wollte. Deshalb quält ich mich also nach kurzer Nacht um viertel nach sechs aus dem Bett. In Dortmund stiegen noch drei weitere KSCler zu, und um zehn nach 12 Uhr waren wir auch schon am Ziel - überraschenderweise ohne jegliche Verspätung.

Vom Hauptbahnhof führte unser Weg in den Stadtteil St. Pauli, wo die Kiez-Kicker vom FC St. PAuli beheimatet sind. Der Hamburger Dom direkt neben dem Millerntor hatte leider noch nicht offen, weshalb wir noch ein wenig die Reeperbahn entlang schlenderten.

So gegen zwei Uhr gingen wir dann zum Millerntor-Stadion und hängten erstmal unsere Fahne an den Zaun. Es waren etliche hundert Karlsruher Fans vor Ort, die auch von einigen der befreundeten Hertha-Fans unterstützt wurden. Zu Spielbeginn gab es neben den üblichen Doppelhaltern trotz teilweise übergründlicher Untersuchung auch vier Begalos inklusive Rauch mit einem Banner "ADVENT, ADVENT, EIN LICHTLEIN BRENNT". Das war dann auch schon die beste KSC-Aktion... Unsere Spieler sorgten schon frühzeitig für Ernüchterung, da Martin Braun binnen Minuten zweimal Gelb sah und somit schon nach zehn Minuten unter der Dusche landete. In Unterzahl geriet man auch in Rückstand und so stand es zur Halbzeit mal wieder 0-1.

In der zweiten Hälfte sorgte zunächst ein böses Foul an Stefan Meissner für Aufregung. Lächerlich, dass es dafür nur Gelb-Rot gab, Dunkelrot wäre wahrlich angemessener gewesen. Die holte sich allerdings der Gefoulte im Anschluß ab, der sich in einer unnötigen Aktion am Übeltäter rächte. Im KSC-Block war man nun ernstlich sauer, was wiederum zu einem kurzen Polizeieinsatz führte.

Auch auf dem Feld tat sich noch einiges. In der 76ten Minute schaffte der eingewechselte Marc Arnold per Kopfball den umjubelten Ausgleich. Doch leider währte die Freude nur kurz - acht Minuten später ging der Gastgeber bereits wieder in Führung. Als der KSC in der Schlußphase alles nach vorne warf, gab es auch noch das 1-3.

Im KSC-Block war man nun endgültig bedient und ein Teil der Fans machte sich in Richtung Mannschaftsbus auf, wo es einige unfreundliche Gesänge in Richtung KSC-Spieler gab. Da wir unseren Zug erreichen mußten, verließen wir den Ort des Geschehens allerdings bald wieder - wie üblich ohne Punkte...


Siehe auch:
> 2. Liga 99/00 > 13. Spieltag: FC St. Pauli - KSC 3:1
13. Spieltag: FC St. Pauli - KSC 3:1
© 2018 Angela Harneit Kontakt | Impressum | www.angela-harneit.de