Kontakt Sitemap

Spielberichte 2. Liga 99/00
11. Spieltag: Energie Cottbus - KSC 3:2

06.11.1999, Cottbus, Stadion der Freundschaft

Aus unerfindlichen Gründen hatte ich mich im Laufe der Woche entschlossen, doch mit nach Cottbus zu fahren... So ging es also zunächst von Köln in Richtung badischer Heimat - erstmal Sachen abladen und ordentlich "Essen fassen"... Um 1 Uhr morgens fand ich mich erneut am Karlsruher Hbf wieder, von wo es dann per Bus in den tiefsten Osten der Republik ging. Die Fahrt zog sich ziemlich hin, und nach rund neun bis zehn Stunden waren wir endlich in Cottbus. Ein Teil der Busbesatzung traf sich dort noch mit ein paar Energie-Kollegen zum Fan-Freundschaftskick; ich entschied mich derweil zusammen mit ein paar anderen die Stadt anzusehen. Im Gegensatz zu den Außenbezirken, wo man massenweise Plattenbauten vorfindet, ist die Innenstadt eigentlich ganz ansehnlich und gut renoviert. Beim Bummel in der Stadt traf man übrigens auch auf einen gewissen Guido Buchwald...

Nachdem wir genug von Cottbus gesehen hatten, fragten wir uns in Richtung Stadion durch. Vorbei an irgendwelchen stillgelegten Fabrikhallen, über die Spree... irgendwann kamen schließlich ein paar Flutlichtmasten in Sicht. Zunächst gingen wir noch in eine Kneipe, die zwar nicht gerade toll war, aber zumindest günstiges Essen anbot. Kurz vor Spielbeginn ging es schließlich ins Stadion der Freundschaft, wo unter den rund 10.000 Zuschauern nur rund 60-70 KSC-Anhänger waren. Erneut kam die Phönix Sons-Blockfahne zum Einsatz, dazu einige Blau-Weiße Schwenkfahnen. Der Qualm blieb mal wieder aus, da im Block fast mehr Ordner&Polizisten als Fans waren...

Pedro war wieder für die Anfeuerung per Megaphon zuständig, bevor ein Ordner dasselbe unter fadenscheinigem Vorwand einkassierte - stört angeblich den Handy-Empfang?!?! Was soll man dazu sagen...

Das Spiel war in der ersten Hälfte eine wahre Achterbahnfahrt. Der frühe Rückstand wurde von Rainer Krieg mit seinen Saison-Toren 11&12 binnen vier Minuten umgebogen, was die mitgereisten Fans natürlich in höchste Entzückung versetzte. Doch fast ebenso schnell lag man nach zwei haarsträubenden Abwehrfehlern zur Pause 2-3 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten, doch leider blieb es bei der Niederlage, die den KSC weiter bedenklich in den Tabellenkeller rutschen läßt. Auf dem Weg zum Bus meinten einige Cottbuser, noch rumpöbeln zu müssen - naja, wenn's denn Spaß macht...

Ohne Punkte ging es dann also wieder zurück nach Baden, wo wir schließlich um halb vier am Sonntag morgen wieder eintrafen.


Siehe auch:
> 2. Liga 99/00 > 11. Spieltag: Energie Cottbus - KSC 3:2
11. Spieltag: Energie Cottbus - KSC 3:2
© 2018 Angela Harneit Kontakt | Impressum | www.angela-harneit.de